Technologie

Da Vinyl insbesondere in hochfrequentierten Bereichen wie Flughäfen, U-Bahnen oder Krankenhäusern zum Einsatz kommt, ist es heute Stand der Technik, diese Oberflächen mit UV-Beschichtungen zu schützen.

Im Gegensatz zu starren Substraten ist Vinyl elastisch – eine Eigenschaft die somit auch von der applizierten Beschichtung gefordert wird. Klumpp Coatings‘ UV-Beschichtungen für Vinyl sind somit die ideale Lösung, um unbehandelte Oberflächen mit extremer Strapazierfähigkeit auszustatten.

Mehrwert

  • Sehr elastische und damit flexible Lack-Oberflächen
  • Sehr geringes Curling
  • Erhöhte Kratz- bzw. Scheuerbeständigkeit
  • Erhöhte Beständigkeit gegen Chemikalien
  • Einstellbare Optik und griffsympathische Haptik der Oberfläche

Lacksystem

Primer

Obwohl PVC mit einer deutlich höheren Oberflächenspannung als PE/PP besser zu benetzen und Lackfilme wegen seiner polaren Struktur grundsätzlich besser haften sollten, wird die Haftung von Lackfilmen häufig durch hohe Anteile von Weichmachern, Stabilisatoren und Prozesshilfsmitteln erschwert. Die Haftung kann deshalb je nach Zusammensetzung und Herstellungsverfahren des PVC sehr unterschiedlich sein und muss immer im Einzelfall geprüft werden. Häufig kann bei schwierigen PVC Typen durch Entfernen der störenden Substanzen mittels Plasma- oder Corona-Behandlung eine deutliche Haftungsverbesserung erreicht werden. Auch die Vorwärmung des PVCs führt zu einer Lackhaftung.

Um dennoch einen Haftverbund herzustellen, wird die Oberfläche des Trägermaterials oft mittels „Corona-Behandlung“ oder Beflammung polarisiert. UV-Primer haben die Aufgabe, einen guten Haftungsverbund zum Substrat (Vinyl) auszubilden, sofern keine Vorbehandlung verfügbar ist.

Decklacke

Den Decklacken muss bei der industriellen Fußbodenbeschichtung eine besonders hohe Bedeutung beigemessen werden, da sie gleich mehrere wichtige Funktionen erfüllen und als Finish für die optische Beurteilung einer Oberfläche maßgeblich verantwortlich sind.

Anti Scratch-Decklacke sind eine Entwicklung von Klumpp Coatings. 1995 waren wir nachweislich der erste Lackhersteller, der diese Innovation im Parkettbereich etablierte. Sie gelten heute als Stand der Technik. Dabei wird auf modernste Nanopartikeltechnologie zurückgegriffen, die ein Höchstmaß an Scheuer- und Kratzbeständigkeit bietet. Darüber hinaus sorgt der Decklack für die Ausbildung des gewünschten Glanzgrades und einer homogenen Optik. Der Tastcharakter (Haptik) der Klumpp Coatings Decklacke gilt als äußerst griffsympathisch. Die Sonderformulierungen der Vinyl-Decklacke tragen der erforderlichen Flexibilität und Elastizität des Materials Rechnung.